Nissan X-Trail DIG-T 160 DCT Testbericht (2020)

13 Aug 2021, 15:48  •  Rezension  •  Door koen

X-Trail DIG-T

Bei einem 4,69 Meter langen und 1,70 Meter hohen SUV würde man ihn kaum erwarten: einen 1,3-Liter-Benziner. Aber es ist wirklich wahr. Die Benzinversion des X-Trail beherbergt einen 1.332 cm³ großen Vierzylinder-Turbo-Benziner mit 160 PS und satten 270 Nm Drehmoment.

Nissan X-Trail DCT-7

Und was sich in der Praxis zeigt: Wer weiß, wie man mit den 1.560 Kilogramm umgeht, die der X-Trail wiegt. Die Beschleunigung ist glatt und das Schalten ist glatt. Apropos, die Benzinversion hat immer ein Siebengang-Doppelkupplungs-Automatikgetriebe, auch DCT-7 genannt.

Nissan X-Trail DIG-T 160 DCT (2020) – STABIL – AutoRAI TV

Diesel oder Benzin

Sie erhalten den X-Trail mit Diesel- oder Benzinmotor. Wer Allradantrieb will, ist auf den dCi 150 PS Dieselmotor angewiesen. Aber ja, Diesel scheint in den Niederlanden ein bisschen out zu sein. Außerdem zahlen Sie komplett blau an der Kfz-Steuer. Für den Diesel verliert man pro drei Monate 441 Euro Kfz-Steuer. Bei der Benzinversion sind das 204 Euro für den gleichen Zeitraum.

Nissan X-Trail Anhängelast

Schön, dieser Preisunterschied. Aber was ist mit dem Zuggewicht? Die Benzinversion DIG-T 160 DCT hat Frontantrieb und kann gebremst 1.500 Kilogramm ziehen. Der Diesel mit Schaltgetriebe kann 2.000 Kilogramm gebremst ziehen. Das wäre sowieso ein Grund für den Diesel.

Nissan X-Trail Gepäckraum

Der Gepäckraum des X-Trail unterscheidet sich je nach Version. So verfügt die Fünfsitzer-Variante beispielsweise über 565 bis 1.996 Liter Gepäckraum. In der siebensitzigen Version – zufälligerweise „unserem“ Testwagen – sind das 135 Liter bei aufrechter dritter Sitzreihe und 445 Liter bei umgeklappter dritter Sitzreihe. Klappt man alles nach unten, stehen auch 1.996 Liter Gepäckraum zur Verfügung.

X-Trail Rücksitz

Ein Sitzplatz in der dritten Sitzreihe wird Erwachsenen nicht empfohlen, obwohl die zweite Sitzreihe in der Länge verschoben werden kann. Die letzte Sitzreihe ist eher für Kinder gedacht. Ein X-Trail ist daher für große, jüngere Familien durchaus interessant. Aber auch ein Volkswagen Tiguan Allspace, zufällig ein Konkurrent dieses Nissan.

Nissan X-Trail DIG-T 160 DCT Preis

Für diesen Volkswagen – der Tiguan Allspace ist 21,5 Zentimeter länger als der Tiguan – verliert man mindestens 43.601 Euro. Der Einstiegspreis des X-Trail beträgt 37.360 Euro für den DIG-T 160 DCT Acenta. Die Topversion Tekna – die hier vor uns liegt – ist ab 43.100 Euro zu haben. Diesel ist ab 46.860 Euro möglich.

Nissan Safety Shield Plus

Die Tekna-Version ist voll beladen, inklusive elektrisch verstellbarer Vordersitze, Bi-LED-Scheinwerfer mit dynamischem Kurvenlicht, Parkassistent, schwarzen Ledersitzen und diversen Sicherheitssystemen. Diese bündelt Nissan unter dem Namen Nissan Safety Shield Plus und beinhaltet Totwinkel-Assistent, Müdigkeitswarnung und Erkennung sich bewegender Objekte. Kurz gesagt, zu viele, um sie zu erwähnen.

Nissan Familien-SUV

Der Nissan X-Trail ist ein mehr als praktischer Familien-SUV. Es ist ausreichend geräumig, gut gebaut und mit schönen Materialien ausgestattet. Das Infotainmentsystem ist nicht ganz aktuell und könnte ein Upgrade vertragen. Ansonsten wäre dies ein Auto, das nicht nur Sie als Fahrer, sondern auch der Rest Ihrer Familie genießen können. Wer diese dritte Sitzreihe aber nicht braucht, sollte sich einen Qashqai anschauen.

Share Tweet Share Share E-Mail
Bovag logo
  • Klantbeoordeling 8,2
  • Altijd BOVAG Garantie
  • 10.500 aangesloten BOVAG garages
  • Heldere All-in prijzen